Aktuelles

  • Geschrieben von Tobias Pfeifer
  • Kategorie: Aktuelles
  • Zugriffe: 1544

Bowlingspaß mit dem MVÖ

Am 28.12.12 konnten wir mit 13 Jungmusikern das diesjährige Weihnachtsgeschenk einlösen. Es ging ins Bowlingcenter ,,Bretten Bowl‘‘. Wir trafen uns hierfür an der S-Bahn-Haltestelle in Ölbronn und fuhren von dort nach Bretten. Nach einem ,,kurzen‘‘ Fußmarsch in Richtung ,,Diedelsheimer Höhe‘‘ (mit einem Umweg ins nahegelegene Gewerbegebiet… :-)), konnte der Bowlingspaß endlich losgehen.

Sehr schwungvoll und mal mehr, mal weniger kontrolliert, schickten wir die Kugeln auf die Bowlingbahn. Natürlich immer in der Hoffnung alle Pins auf einmal abzuräumen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und etwas Übung hatten am Ende jedoch alle den Dreh raus und so konnte manch ein Jungmusiker einen ,,Strike‘‘ erzielen.

Nachdem wir knapp zwei Stunden die Bowlingbahnen unsicher gemacht haben, ging es noch auf einen Abstecher zu MC Donalds. Leider vergingen die drei sportlichen und lustigen Stunden wie im Flug und so traten wir gut gestärkt die Rückfahrt in Richtung Heimat an. Schön war’s!

 

  • Geschrieben von Tobias Pfeifer
  • Kategorie: Aktuelles
  • Zugriffe: 1429

Weihnachtsliederspielen 2012

,,Alle Jahre wieder…’’ ziehen unsere Jungmusiker, verstärkt durch das Seniorenorchester, an Heiligabend durch den Ort, um die Ölbronner Bevölkerung auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Am Rathaus bei frühlingshaften Temperaturen gestartet, ging es weiter zur Brunnengasse, wo bereits die ersten Zuhörer auf uns warteten. Weitere Stationen unserer ,,Weihnachtslieder-Tour’’ waren die Untere Steinbeisstraße, die Gartenstraße, die Großmelten, die Eichenstraße sowie die Schulstraße. Unseren Abschluss machten wir am Friedhof.

Da das Musizieren durstig und hungrig macht, konnten wir uns an den Stationen mit Punsch, Glühwein und Süßigkeiten stärken. Hierfür bedanken wir uns recht herzlich bei den vielen Helfern für die Unterstützung. Besonders gefreut haben wir uns auch über die großzügigen Spenden unserer Zuhörer. Diese werden natürlich unserer Jugend zugutekommen.

Herzlichen Dank!

 

  • Geschrieben von Tobias Pfeifer
  • Kategorie: Aktuelles
  • Zugriffe: 2012

,,Heimspiel‘‘ bei der D1/D2-Tagesprüfung 2012

Am 08.12.12 fand die D1/D2-Tagesprüfung des Blasmusikkreisverbandes Pforzheim-Enzkreis in der Gemeindehalle in Ölbronn statt. Hierbei wurden die insgesamt sechzehn Teilnehmer sowohl theoretisch als auch praktisch an ihrem Instrument geprüft. Vom Musikverein Ölbronn nahmen sieben Jungmusiker teil. Julian Hirsch (Schlagzeug) und Paul Kubatov (Posaune) absolvierten die D1-Tagesprüfung. Paul Belousow (Posaune), Nicolas Pimenidis (Saxophon), Raphael Pimenidis (Klarinette) sowie Marcel Veit (Tenorhorn) nahmen an der D2-Tagesprüfung teil. Unsere Teilnehmer konnten die Prüfung mit tollen Ergebnissen erfolgreich abschließen.

Herzlichen Glückwunsch! Macht weiter so!

  • Geschrieben von Tobias Pfeifer
  • Kategorie: Aktuelles
  • Zugriffe: 1952

Jugendweihnachtsfeier 2012: ,,Film und Fernsehen’’

Am 09.12.12 fand unsere alljährliche Jugendweihnachtsfeier unter dem Motto ,,Film und Fernsehen‘‘ statt. In dem rund zweieinhalbstündigen Programm gaben das Jugendorchester, die einzelnen Instrumentalgruppen sowie die Blockflötengruppe das zu Gehör, was sie im vergangenen Jahr bei ihren Ausbildern gelernt haben.

Nach der Begrüßung durch den Jugendleiter Sven Martig eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Andreas Kubatov mit ,,21 Guns’’ von Green Day sowie ,,Viva La Vida‘‘ von Coldplay den musikalischen Nachmittag. Im Anschluss daran entführte das Tiefe Blech unter der Leitung von Andreas Kubatov die Zuhörer mit ,,Marche des trompettes‘‘ von Jean-Baptiste Lully in die Barockzeit, ehe man sich im zweiten Stück ,,Stompin‘‘ von Michael Schütz wieder der Musik des 20. Jahrhunderts annäherte. Im daran anschließenden Programmpunkt kam mit ,,Gabriel‘s Oboe‘‘ von Ennio Morricone ein Stück aus dem britischen Film ,,The Mission‘‘ zum Vortrag. Unsere Oboenschülerin Natascha Belousow, die von ihrem Lehrer Olaf Gramlich am Konzertflügel begleitet wurde, konnte hierbei das Publikum von ihrem Können überzeugen.

Nach etwas ruhigeren Oboenklängen ging es mit dem Klarinetten- und Saxophonregister unter der Leitung von Hansjakob Steininger auf eine musikalische Reise mit dem britischen Geheimagenten James Bond. Hierbei kamen das bekannte James Bond-Thema aus ,,James Bond jagt Dr. No‘‘, ,,Nobody Does It Better‘‘ aus ,,Der Spion, der mich liebte‘‘, ,,Live And Let Die‘‘ aus ,,Leben und sterben lassen‘‘ sowie ,,Diamonds Are Forever‘‘ aus dem gleichnamigen Film zum Vortrag. Im Anschluss daran hatten die ,,Jüngsten des Vereins‘‘ ihren großen Auftritt. Gabriele Hartleben hatte mit ihren Blockflötenschülern das Weihnachtslied ,,Bald ist Weihnachten‘‘ sowie die bekannten Titelmelodie aus ,,Biene Maja‘‘ vorbereitet. Das Publikum konnte sich auch hier einen sehr guten Eindruck von den musikalischen Fortschritten der kleinen Musiker machen und belohnte dies mit einem Sonderapplaus.

Am Ende des ersten Programmteils wurden wieder zahlreiche Jungmusiker für ihre absolvierten Prüfungen mit einem Präsent belohnt: Lukas Arnold, Natascha Belousow, Jan Eigner, Julian Hirsch und Paul Kubatov konnten für den erfolgreichen Abschluss der D1-Prüfung geehrt werden. Alisa Hofmann und Michelle Veit wurden für ihre hervorragenden Leistungen beim Junior-Abzeichen ausgezeichnet. Die tollen Ergebnisse von Paul Belousow, Nicolas Pimenidis, Raphael Pimenidis sowie Marcel Veit bei der D2-Prüfung wurden ebenfalls mit einem Präsent honoriert.

Nach der Pause brachten die Trompeten- und Hornschüler unter der Leitung von Carsten Brecht und Rolf Elsäßer die bekannte Titelmelodie aus den verfilmten Abenteuern von Winnetou und seinem Blutsbruder Old Shatterhand zu Gehör. Im zweiten Stück gingen sie mit den Zuhörern auf große Seefahrt und halfen Captain Jack Sparrow das Piratenschiff ,,Black Pearl‘‘ wieder in seinen Besitz zu bringen. Die Querflötenschülerinnen von Regina Dömeland brachten anschließend zwei kleine Stücke sowie zwei Duos zu Gehör. Mit dem daran anschließenden ,,Leave Out All The Rest‘‘ aus dem Soundtrack der ,,Twilight-Saga‘‘ wurden die Zuhörer von unserer Querflötenschülerin Michelle Veit in die Vampirwelt entführt. Das nachfolgende Musikstück ,,The Entertainer‘‘ von Scott Joplin aus der Ganovenkomödie ,,Der Clou‘‘ wurde durch Jan Eigner am Saxophon und seiner Schwester Anna am Klavier gekonnt dargeboten. Bevor man zum weihnachtlichen Teil des Nachmittags überging, trug die Blockflötengruppe die bekannte Titelmelodie ,,Wer hat an der Uhr gedreht?‘‘ aus der Zeichentrickserie und Filmkomödie ,,Der rosarote Panther‘‘ vor.

Im weihnachtlichen Teil brachte das Saxophonregister mit ,,The Twelve Tunes Of Christmas‘‘ eine Komposition, in der insgesamt zwölf Weihnachtslieder verarbeitet wurden, zu Gehör. Den finalen Abschluss der Jugendweihnachtsfeier bildete das traditionelle Weihnachtslied, bei dem alle beim Musikverein Ölbronn in Ausbildung stehenden Jungmusiker unter der Leitung von Sven Martig auf der Bühne miteinander musizierten. In diesem Jahr fiel die Wahl auf ,,O du fröhliche‘‘, welches das Publikum auch auf bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen sollte. Nach dem Weihnachtslied folgte die obligatorische Bescherung der Jungmusiker.

 

  • Geschrieben von Tobias Pfeifer
  • Kategorie: Aktuelles
  • Zugriffe: 2003

Junior-Abzeichen 2012

Am 01.12.12 führten wir erstmals in Eigenregie das Junior-Abzeichen der Bläserjugend Baden-Württemberg durch. Das Junior-Abzeichen wurde 2005 als Vorstufe zur D1-Prüfung eingeführt. Während die D-Lehrgänge vom hierfür zuständigen Blasmusikkreisverband organisiert werden, kann das Junior-Abzeichen auf Vereinsebene durchgeführt werden. Hierbei sollen die Jungmusiker zum einen eine direkte Verbindung zu ihrem Verein erfahren, zum anderen sollen dadurch auch Motivationen für die weitere Instrumental-ausbildung geweckt werden. Darüber hinaus erhält der Verein dadurch auch wertvolles Feedback zum bisherigen Verlauf des Instrumentalunterrichts.

Unsere beiden Teilnehmerinnen wurden bei der Theorieprüfung in Musiklehre sowie Gehörbildung geprüft. Im Anschluss daran kamen bei der praktischen Prüfung zwei vorbereitete Vortragsstücke sowie eine selbst ausgewählte Tonleiter zum Vortrag. Unsere Jungmusikerinnen Alisa Hofmann (Trompete) sowie Michelle Veit (Querflöte) erreichten von 100 möglichen Punkten jeweils eine Gesamtpunktzahl von 96 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!